Send Your CALL or Congress to fasticongressuum@gmail.com

"Ut pictura poeta". Author images as literary, historical-biographical and medial concepts and their influence on the reading of ancient literature - 09-10-11/05/2019, Graz (Austria)

11.04.2019

 


Der immense Einfluss, den Vorstellungen über die Per­son des Autors auf die Lektüre und Interpretation an­tiker Werke haben, soll Gegenstand dieser Tagung sein. Sie thematisiert die drei Hauptquellen, aus denen sich solche interpretationsleitenden Autorkonstrukte speisen: Die Werke selbst, biographische Informatio­nen und mediale Repräsentationen. In den Vorträgen wird es darum gehen, wie das so gebildete Wissen um den Autor organisiert ist, wie Text, Biographie und bildliche Darstellungen interagieren, und wie sich der­artige Autorbilder auf die Rezeption konkreter Werke von der Antike bis in die Gegenwart auswirken.

 

FECHA/DATE/DATA: 09-10-11/05/2019

 

LUGAR/LOCATION/LUOGO: Karl-Franzens-Universität Graz (Graz, Austria)


ORGANIZADOR/ORGANIZER/ORGANIZZATORE: Ursula Gärtner;  Ute Tischer; Alexandra Forst

 

INFO:   web - ursula.gaertner@uni-graz.at  ute.tischer@uni-leipzig.de  alexandra.forst@uni-potsdam.de

 

INSCRIPCIÓN/REGISTRATION/REGISTRAZIONE:   Gratis/free/gratuito

 

PROGRAMA/PROGRAM/PROGRAMMA:  Aquí/here/qui

 

Donnerstag, 09.05.2019

 

16.00 Come together

 

16.30 Begrüßung und Einführung

 

17.00 Wolfgang Hallet (Gießen):

The cultural imagination of authorship

 

19.00 Gemeinsames Abendessen

 

 

Freitag, 10.05.2019 (LS 15.03)

 

DAS VOM TEXT EVOZIERTE AUTORBILD

 

9.30 Therese Fuhrer (München):

Die mediale Inszenierung des Autors ‚Naso‘. Rhetorische Strategien der Selbstdarstellung in Ovids Epistulae ex Ponto

 

10.15 Tom Geue (St Andrews):

Nobody’s home: surrogacy, substitution, and the failed search for ‘Calpurnius Siculus’

 

11.00 Kaffeepause

 

11.30 Ursula Gärtner (Graz):

Aesopi ingenio statuam posuere Attici. Zum Autorbild in den Fabeln des Phaedrus

 

12.15 Lukas Spielhofer (Graz):

Zweimal Babrios zum Mitnehmen – Verständnis und Rezeption eines ‚verschollenen‘ Autors

 

13.00 Mittagspause

 

14.30 Ute Tischer (Leipzig):

Servius velut latenti similis. Zur Konstruktion und Funktion der Autorpersona des Kommentators

 

 

AUTORBILDER ALS BIOGRAPHISCHE KONSTRUKTE

 

15.15 Fabio Stok (Rom):

Virgil the Wise: Genesis of a Myth

 

16.00 Kaffeepause

 

16.30 Talitha Keary (Cambridge):

‘The Poet at Work’: Virgil as a craftsmanin the ancient imagination

 

17.30 Führung durch die Ausstellung  der Klassischen Archäologie Graz

 

19.00 Conference dinner

 

 

Samstag, 11.05.2019 (LS 15.03)

 

AUTORBILDER ALS MATERIELLE REPRÄSENTATION UND MEDIALE INSZENIERUNG

 

9.30 Katharina Lorenz (Gießen):

Ein Haus als Autorbild? Das Haus des Menander in Pompeji

 

10.15 Margit Linder (Graz):

sequens philosophos fecit. Abbildungen griechischer Philosophen und Dichter und ihre Rezeption in den antiken Quellen

 

11.00 Kaffeepause

 

11.30 Eva Falaschi (Pisa):

Portraits of authors between literary sources and archaeology

 

12.15 Cédric Scheidegger Lämmle (Basel):

imago, simulacrum, figura. Zur Rede vom ‚Autorbild‘ im augusteischen Rom

 

13.00 Mittagspause

 

14.15 Beatrice Radden Keefe (Zürich):

Calliopius in the manuscripts of Terence

 

15.00 Alexandra Forst (Potsdam):

Die heidnische ‚Gallionsfigur‘ Symmachus? Die politische Aussage des Consecratio-Diptychons

 

15.45 Abschlussdiskussion

 

Please reload

categorías / tags / categorie

Please reload

Fasti Congressuum is licensed under a Creative Commons Reconocimiento-NoComercial-CompartirIgual 4.0 Internacional License
© 2014 by Fasti Congressuum. Proudly created by M. Cristina de la Escosura