Send your Call or Congress to fasticongressuum@gmail.com

Workshop Kommunikation mit der Unterwelt / Communication with the Underworld -28-29/11/2019, Vienna


FECHA/ DATE/DATA: 28-29/11/2019


LUGAR/LOCATION/LUOGO: Universität Wien, Institut für Klassische Philologie (Vienna, Austria)


ORGANIZADOR/ORGANIZER/ORGANIZZATORE: Prof. Dr. Darja Šterbenc Erker (Berlin, Vienna) and Prof. Dr. Andreas Heil (Vienna)

INFO: darja.sterbenc.erker@staff.hu-berlin.de ; andreas.heil@univie.ac.at


INSCRIPCIÓN/REGISTRATION/REGISTRAZIONE: gratis /free / gratuito (send email)


PROGRAMA/PROGRAM/PROGRAMMA:

Donnerstag, 28. November 2019

14.15 – 14.30

Begrüßung / Address of Welcome


14.30 – 15.15

Nicola Hömke (Rostock): „Traditio et Innovatio. Inszenierung von Intertextualität in den Unterweltsdarstellungen römischer Epyllien“


15.15 – 16.00

Verena Schulz (München): „Tod und Transformation in Ovids Exildichtung“

Kaffeepause / Coffee break


16.30 – 17.15

Anna Dolganov (Wien): „Leichenaussagen vor Gericht? Ein neuer Blick auf die Geschichte von Thelyphron (Apul. Met. 2.20-2.31)“


17.15 – 18.00

Gabriela Ryser (Göttingen): „Qua lampade Ditem flexit Amor: The Transformation of the Epic Underworld in Claudian’s De raptu Proserpinae“


19.00 Abendessen / Conference dinner




Freitag, 29. November 2019

9.00 – 9.20

Thesenpapiere – Einführung / Introduction

Darja Šterbenc Erker (Berlin): „Zur Exegese der Kommunikation mit dem Jenseits“

Andreas Heil (Wien): „Formen der Begegnung zwischen Lebenden und Totengeistern“


9.20 – 10.10

Roland Baumgarten (Berlin): „Jenseitserkundung: Katabasis- und Anabasis-Szenarien als mental models in Ritual und Text“

Flora Prohaska (Wien): „Warum Apollonios Rhodios auf Kommunikation mit den Toten verzichtet“


10.10 – 11.00

Martin Tschurtschenthaler (Wien): „Die Milchstraße als Jenseits der Helden. Astronomica 1,758 – 808“

Gabriel Siemoneit (Wien): „Fiktion und Wirklichkeit bei Jenseitskontakten in der lateinischen Literatur“

Kaffeepause / Coffee break


11.30 – 12.20

Patrick Kappacher (Berlin): „Anderer Raum, befremdlicher Raum: Antike literarische Unterwelten im Spiegel von Heterotopologie und Unnatural Narratology"

Bernhard Söllradl (Wien): „(K)eine Wissensquelle? Bemerkungen zu den Unterwelts-Episoden bei Valerius Flaccus“


12.20 – 13.10

Julia Doroszewska (Warschau): „Saintly In-betweeners: Liminality, Narratology and Psychology of the Apparitions of Saints in late-antique Miracula“

Giacomo Sclavi (Berlin): „Der Persephone-Mythos in den antiken Quellen und dessen Transformation in Edith Whartons Erzählung Pomegranate Seeds“


13.10 – 13.30

Darja Šterbenc Erker: Zusammenfassung und Ausblick /Résumé


13.30 Mittagessen

categorías / tags / categorie

Fasti Congressuum is licensed under a Creative Commons Reconocimiento-NoComercial-CompartirIgual 4.0 Internacional License
© 2014 by Fasti Congressuum. Proudly created by M. Cristina de la Escosura